Schlinigpass – Wo liegt der Pass und was bietet er?

Der Schlinigpass liegt in Südtirol, also in Italien. Der Bekanntheitsgrad des Passes hält sich hierbei in Grenzen. Kenner wissen jedoch, dass dieser Pass zu einem der interessantesten in ganz Europa gehört. Dadurch das der Schlinigpass nicht so bekannt ist, wie andere Wanderwege ist dieser auch nicht so überlaufen. Das macht das Wandern auf diesen Wegen noch interessanter. Besonders für Fans der freien Natur, ist dieses Schauspiel ein absolutes muss. Die abwechslungsreiche Region, die durch Berge und Täler führt, ist ein idealer Anlaufpunkt für Wanderer und Familien. Dabei bietet die Region Höhenunterschiede zwischen 300 und 900 Höhenmetern. Auch das ist für Wanderwege in dieser Region einzigartig. Je nachdem in welcher Gruppierung man unterwegs ist, kann auch die Schwierigkeit gewählt werden. Denn der Schlinigpass bietet unterschiedliche Wegmöglichkeiten, die man begehen oder auch mit dem Fahrrad befahren kann. Die meisten Menschen sind jedoch der Meinung, dass man hier auf das Wandern zurückgreifen sollte, um die Schönheit der Region in vollen Zügen genießen zu können. Dennoch bietet sich die Strecke aber auch für Fahrradfahrer an.

Schlinigpass – Eine Tour der ganz besonderen Art

Der atemberaubende Anblick einer nahezu unberührten Natur, ist nur ein Aspekt für diesen Pass. Das Gefühl von Freiheit fern ab von Stress und Alltag, ist wohl der Hauptgrund warum dieser Pass so beliebt ist. Hier ist es möglich wirklich abzuschalten und die Hektik des normalen Lebens einfach mal hinter sich zu lassen. Entspannung und Erholung sind die Hauptargumente. Die Schönheit der Region ist somit fast schon ein Nebenprodukt des Ganzen. Dennoch soll und darf diese natürlich nicht im Wert vermindert werden. Wer einmal auf diesem Pass war, der wird mit Sicherheit wieder kommen.

Downhill vom Schliningpass: