Ennsradweg

Eine natürliche Radroute ist für geübter Radfahrer, Naturliebhaber sowie Familien mit Kindern eine gute Alternative zum großen Stadtgetümmel. Der Ennsradweg bietet bis zu 280 Kilometer pure Natur auf einem Radweg durch Flachau-Winkel, die Steiermark bis über Oberösterreich. Sogar Höhen von 1400 Meter sind bei dieser Radroute dabei, um nochmals dessen Vielfalt als Radweg zu untermauern. Österreich ist ohnehin für Naturfreunde eine Reise wert, aber der Ennsradweg gehört zu den beliebtesten Radstrecken in Europa und Sie dürfen hier nicht fehlen.

Eine der beliebtesten Radrouten in Österreich

Auf einer Höhe von 1200 Meter kann der Radweg in Flachau-Winkel beginnen. Das liegt in Salzburg und sollte als Startziel für die Route die wohl beste Wahl sein. Über Radstadt bis nach Mandling führt die Strecke und ist für ungeübte Radfahrer sowie Profis gut geeignet. Zumal auf den Weg in die Steiermark natürlich genügend kleine Hotels sowie Gaststätten vor Ort sind, um eine Pause einzulegen, zu Kräften zu kommen und eine Nacht zu schlafen. Von Mandling aus darf die Strecke aufm Ennsradweg gerne über Schladming bis zum Haus im Enntal führen. An vielen Sehenswürdigkeiten der Steiermark und natürlichen Sehenswürdigkeiten kommen Radfahrer auf dem Ennsradweg vorbei ehe sie in Weng im Gesäuse ankommen oder die verkürzte Route über Buchauer Sattel nutzen. Denn dann führt der nächste Weg nach Oberösterreich.

Gute Kennzeichnung der Route für ortsfremde Radfahrer

Die Route vom Bezirk Salzburg bis in die Steiermark und von dort nach Oberösterreich ist sehr gut gekennzeichnet, sodass ortsfremde Radfahrer sich auf dem Ennsradweg schnell zurechtfinden werden. Auf den Weg durch die Landschaften Österreichs kommen Radler zum Beispiel an folgende Sehenswürdigkeiten und Ortschaften vorbei, um mal kurz Halt zu machen oder auch einen längeren Stopp einzulegen.

– Frauenberg an der Enns ( Wallfahrtort )
– Tauern Seilbahn am Hauser Kaibling
Pichl Freizeitpark
– Nationalpark Ennstal
– Admont Benedikterstift
– Öblarner Berglandschaft
– uvm.

An Vielfalt mangelt der Ennsradweg nicht, sodass die Strecke wirklich eine sehenswerte Route zwischen 240 Kilometern und 290 Kilometern ist, je nach gewählter Route samt Abkürzungen geht es natürlich schneller. Kleine Gaststätten, Familienhotels sowie Restaurants finden sich unterwegs wieder und Campen ist vielerorts ebenso gestattet. Da kann die Reise auf dem österreichischen Ennsradweg beginnen.

Auf dem Ennsradweg durch den Nationalpark Gesäuse